WIR FEIERN CHARLIE BROWN (A Charlie Brown Celebration 1982 Bill Mendelez)


Die Kinder rund um Charlie Brown und seinem Hund Snoopy erleben allerhand Tücken ihres Alltags, so z.B. Peppermint Patty, die ahnungslos ihr Diplom auf einer Hundeschule macht, im Glauben es handele sich um eine Privatschule für Menschen. Auf einem Ausflug trifft Linus auf eine ehemalige Bekannte, was Charlies Schwester so gar nicht schmeckt, und Lucy wirft Schröders Kinderklavier in die Kanalisation, da sie zu wenig von ihm beachtet wird...


Vier Kinder und ein wild gewordener Drachen...

Ein Jahr bevor die Peanuts-Comicfiguren im Fernsehen nach diversen Kurzfilmen in Serie gingen, erschien das Special "Wir feiern Charlie Brown", welches vom Schöpfer der liebenswerten Kreaturen Charles M. Schulz höchst persönlich mit einem Kommentar eingeleitet wird und neben diverser Kurzsequenzen vier längere Episoden beinhaltet. Der Zeichenstil ist, wie schon in den Kurzfilmen, sehr direkt an der Comicvorlage orientiert, lediglich ein paar Spielereien gönnt man sich, die auf dem Papier nicht möglich waren. Hervorhebenswert wäre diesbezüglich Snoopy als von Woodstock gesteuerten Hubschrauber, dessen Ohren herrlich albern propellerartig rotieren.

Zwar wissen die Stimmen im Original zu gefallen, zu empfehlen sei jedoch die schwungvoller ausgefallene Deutschvertonung, die auf der deutschen DVD-Veröffentlichung leider nicht mit enthalten ist. Da "A Charlie Brown Celebration" (Originaltitel) lediglich als Bonusmaterial auf der 12. und letzten DVD-Edition zur Serie "Peanuts - Die Charlie Brown und Snoopy Show" enthalten ist, muss man leider Vorlieb mit dem englischen Ton begleitet von deutschen Untertiteln nehmen. Da es sich bei der Auswahl der hier präsentierten Kurzgeschichten jedoch um tolle Ideen in humorreicher Umsetzung handelt, lohnt sich das Sichten definitiv trotzdem. 

Traditionsgerecht bekommt jede bekanntere Figur des Peanuts-Universums einen ausfüllenden Auftritt, bei welchem die aus den Comics bekannten Rituale brav eingehalten werden, inklusive mancher Ausnahme vorhandener Running Gags. Wie das zunächst traurige Thema um Charlie Brown im Krankenhaus in einem großen Lacher für die treuen, eingeweihten Peanuts-Fans endet, ist allein diesbezüglich das Reinschalten wert. Und als Highlight darf man Peppermint Patty dabei beobachten wie sie ahnungslos das Diplom auf einer Hundeschule absolviert, ohne dass ihr irgendwer der Erwachsenen mitteilt, dass dies keine Privatschule für Menschenkinder ist. Hier siegt die Vorstellung als Lacher, da die Erwachsenen gewohnter maßen freilich nicht gezeigt werden und nur über eine Tuba vertont werden. Die herrliche Böswilligkeit Schulzes, die wie immer nur unterschwellig mitschwimmt, ist hier auf einem herrlich schadenfreudigen Hoch.

So bleibt nur zu sagen, dass man "Wir feiern, Charlie Brown" (Alternativtitel) gerade als treuer Fan der Comicfiguren unbedingt gucken sollte. Und auch Neulingen kann man zu diesem 45minütigen Ausflug in die Welt der Peanuts raten, eben weil er wundervolle Highlights präsentiert, die auch dann funktionieren, wenn man die Running Gags der Comics nicht kennt. Allein die Soundkulisse weiß wie gewohnt zu gefallen. Die Peanuts-typischen Schreie bei Stürzen und anderweitigen Unfällen, die liebevoll zurückhaltende Jazzmusik im Hintergrund, das Gebrabbel von Snoopy, das alles ist eine Bereicherung zu den ebenfalls genialen Ergüssen auf dem Papier. Lediglich der Kurzfilm "Wer hat das Nest geklaut, Charlie Brown?" weiß meiner Meinung nach dieses TV-Special noch zu toppen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen