Donnerstag, 20. Dezember 2012

DISASTER MOVIE (2008 Jason Friedberg u.a.)


Während einer Party kommt es zu einem Meteoriten-Regen, der die ganze Stadt in Panik versetzt...


Ein Desaster in Reinform...

In diesem Film war nicht ein gelungener Witz enthalten. Das ist ein trauriges Fazit, das, so sehr es auch danach klingt, keine Übertreibung ist. Jeder sogenannte Gag findet kreischend, wild und/oder plump auf Kindergarten-Niveau statt. Selten steuert ein Witz in die richtige Richtung. Wenn es doch einmal einer tut, wird das Ziel durch mangelnde Umsetzung oder Unverständnis der Kreativen ruiniert.

Es meckerten schon viele über anspruchslose Komödien wie „Scary Movie 2“ oder „Superhero Movie“. Das waren zweifelsohne beides keine Witzfilmchen mit Klasse, aber mit Abstrichen doch immerhin Komödien, die konsumierbar waren. „Disaster Movie“ ist in seiner Art nicht ansatzweise auf einer Höhe mit den Vergleichsfilmen, auch wenn der Titel anderes vermuten lässt. Wahllos werden meist aktuelle Filme parodiert, oft auch nur zitiert im Glauben, dies wäre bereits Parodie. Den selbstverliebten Gesangs- und Tanzdarstellungen eines „Highschool Musical“ begegnet man mit ebenso selbstverliebten Schönlingen in ähnlichen bis gleichen Situationen. Eine Parodie findet nur im Text des gesungenen Liedes statt. Und Singen ist übrigens ein Zustand, der in „Disaster Movie“ nicht nur von kurzer Dauer ist. Ewig wird gesungen, nie landet man damit einen gelungenen Gag. Ich habe nicht ein einziges Mal lachen oder schmunzeln müssen. Sinnlos gebrabbelt wird viel, manchmal Ewigkeiten lang für nur eine Pointe. Eine solche wird auch gerne mal bis zum Erbrechen wiederholt, auch wenn sie bereits beim ersten Mal nicht witzig war.

Eine Geschichte war noch weniger erkennbar als in den Vergleichsfilmen, die auch nur auf einem hauchdünnen roten Faden aufgebaut waren. Dies ist ein Zustand, der mit guten Witzen kaum der Rede wert gewesen wäre. Im hier vorliegenden Fall wird dieses Rezept jedoch zur Katastrophe.

Was soll ich noch viel schreiben? „Disaster Movie“ ist eine Komödie, die gerne irre lustig wäre, dank Untalent und Selbstüberschätzung jedoch nicht einen Treffer landet. Kinder bis 8 Jahren bekommen etwas zu lachen. Dies ist ein Alter, in dem man sich sicherlich noch darüber amüsieren kann, wenn einem minutenlang ins Gesichts gerülpst wird.


Trailer,   OFDb

1 Kommentar:

  1. Gehört auch nicht umsonst zu den schlechtesten Filmen aller Zeiten. Empfohlen hat mir diesen Shice ein ehemaliger Kumpel (sehr-sehr ehemalig) und danach hätt ich ihn am liebsten gewürgt. Habe ich wochen zuvor noch bei Superhero Movie krass abgelacht so ist es mir hier komplett vergangen. Ekelgags der Marke Sonderschule in Kombination mit nerviger Musik und extrem schlechten Darstellern. Friedberg & Selzer werden wohl auf ewig und immer nie eine gute Persiflage auf die Reihe bekommen. Guckt man sich deren Filmographie so durch wird einem schmerzhaft bewusst das diese Kerle die so ziemlich schlimmsten Filme der Geschichte verbrochen haben.

    AntwortenLöschen