Dienstag, 5. Februar 2013

THE BREASTFORD WIVES (2007 Jim Wynorski)


Ein junges Paar zieht in die Stadt Breastford. Dort hat der Ehemann bald mehr Sex als seine Frau. Denn hinter der nach außen freundlichen Fassade des Städtchens steckt in Wahrheit ein böses Geheimnis: Der Bürgermeister der Stadt ist ein irrer Wissenschaftler, der die Frauen Breastfords gegen sexwillige Roboter ausgetauscht hat...


Die nackten Frauen von Stepford...

Weil ich die Filme rund um Stepford sehr gerne gucke, habe ich mich trotz meiner schlechten Erfahrung mit „The Bare Wench Project“, der vom selben Regisseur stammt und ebenfalls die Parodie eines bekannten Werkes mit Erotik mixte, an „The Breastford Wives“ herangewagt.

Dies war allerdings ein fataler Fehler, denn das Endprodukt ist wesentlich schlechter als der noch erträglich schlechte Versuch „The Blair Witch Project“ zu parodieren. Natürlich liegt auch hier wieder das Hauptaugenmerk auf der nackten Haut, aber es ist noch viel schlimmer als vermutet: Das fertige Werk ist ein reiner Pornofilm, der in den harten Szenen nur aus harmloseren Perspektiven gezeigt wird und die Kamera nie zu weit zur gewagten Stelle herübergleiten lässt.

Dass in der harmlosen Version eines Hardcore-Filmes noch weniger Spaß zu ernten ist als in dem lediglich nur erotikbetonten „The Bare Wench Project“ ist klar. Freunde von Parodien, Science Fiction und auch speziell „Die Frauen von Stepford“ werden hier nur verärgert. Und der Freund von Pornoware greift sicherlich lieber bei echtem Hardcore zu, anstatt sich den Kopf zu verrenken, in der Hoffnung doch noch das ein oder andere Detail zu erkennen.

In einem Film, in dem sich die Handlung vor den Sexszenen verstecken muss, kann ich nichts gutes finden. Dann soll der Dreck auch gefälligst in der Pornoabteilung landen, wo er Sinn macht, anstatt ihn in doppelter Ausführung als Parodie getarnt, als schlechten Sexfilm auf andere Freunde des Zelluloid loszulassen.

Aufgrund der im Review erwähnten Tatsachen braucht man wohl auch kein Wort mehr über die Qualität der Schauspielerei und der Tätigkeiten der restlichen Verantwortlichen zu verlieren. Nur wer sich mit halbgarem Sex Befriedigung verschaffen möchte, in welchem Sinne auch immer, kann zugreifen (auch hier in welchem Sinne auch immer).


OFDb

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen