Schlombies Filmbesprechungen auf Facebook:

Montag, 30. Dezember 2013

LAUREL AND HARDY - DIE KOMISCHE LIEBESGESCHICHTE VON "DICK UND DOOF" (2011 Andreas Baum)


Der Film verfolgt die Karrieren von Stan Laurel und Olivern Hardy von ihren Anfängen bis hin zu ihren Nachwirkungen und dem Leben der beiden Stars im Alter...


Gern unterschätzte Genies...  

Man mag sich mit dem Thema noch so sehr beschäftigt haben, diese Doku ist trotzdem einfach unglaublich. Hier gibt es eine Informationsschwemme die es in sich hat. Vieles von dem hier erzählten kann man kaum glauben, so aufregend ist die Geschichte um zwei Kollegen die zu Freunden wurden. 

Mit allerhand Archivmaterial zeigt der Film uns die Menschen hinter dem Projekt „Dick und Doof“ mit allen Freuden und Schwierigkeiten und nicht selten emotional gehalten. Gegen Ende dürfen einem zu Recht die Tränen kommen, geht der Film wie jede Biographie doch auch dramatische Wege. Um so genialer ist es mit anzusehen, was für ein Optimist Multitalent Stan Laurel war, ein Mann, der Pantomimen von heute noch immer als Vorbild dient und mit Ideen seines Partners Hardy immer mit Respekt umgegangen ist. 

Viel wichtiger ist jedoch, dass der Film beleuchtet dass die Dick und Doof-Komik weitaus mehr war, als der Klamauk auf den er selbst heute noch all zu gerne reduziert wird. Erst kürzlich las ich eine Rezension, in welcher die Warmherzigkeit der Komik gar nicht verstanden wurde und dem Duo eine Art Böswilligkeit in ihrem Humor unterstellt wurde. Das ist freilich Blödsinn, und der Dokumentarfilm „Laurel und Hardy“ hilft einem dabei das Komiker-Duo, ihren Humor und die Menschen und Situationen hinter ihren Filmen besser zu verstehen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen